Fandom

DieTributevonPanem Wiki

Jena Malone

507Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Teilen

Jena Malone ist 28 Jahre alt und hatte 1996 mit 12 Jahren ihren Durchbruch als Schauspielerin. Bis zum Jahr 2011 hat sie viele Filme gedreht. Zuletzt war sie in dem Film "Sucker Punch" zu sehen. Sie hat eine Vorliebe für anspruchsvolle Rollen. In Die Tribute von Panem – Catching Fire spielt sie Johanna Mason.

Leben Bearbeiten

Ihr Debüt gab Malone 1996 im Alter von zwölf Jahren als Missbrauchsopfer im Drama Schutzlos – Schatten über Carolina unter der Regie von Anjelica Huston. Im Jahr darauf stellt sie in der Hauptrolle in der Fernsehproduktion Ellen Foster das Schicksal eines Waisenmädchens dar. Sie bevorzugt des Weiteren vor allem dramatische Rollen und meidet seichte Komödien. Einem größeren Publikum wurde sie an der Seite von Jake Gyllenhaal im Film Donnie Darko (2001) bekannt. Durch ihre Vorliebe für anspruchsvollere Rollen bewegt sich Malone bevorzugt in der Independent-Szene. In American Girl (2002) fungiert sie neben ihrer Hauptrolle erstmals als Koproduzentin.

Catching Fire Comic-Con 2013 Interview - Jena Malone00:49

Catching Fire Comic-Con 2013 Interview - Jena Malone

Im Juli 2012 wurde bekannt, dass sie die Rolle der Johanna Mason in Catching Fire, der im Jahr 2013 erscheinenden Fortsetzung zu Die Tribute von Panem – The Hunger Games, übernehmen wird.

Filmografie Bearbeiten

  • 1996: Schutzlos – Schatten über Carolina (Bastard Out of Carolina)
  • 1996: Zwischen den Welten (Hidden in America) (Fernsehfilm)
  • 1997: Contact
  • 1997: Ellen Foster (Fernsehfilm)
  • 1998: Homicide (Homicide: Life on the Street, Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 1998: Seite an Seite (Stepmom)
  • 1999: Aus Liebe zum Spiel (For Love of the Game)
  • 2000: Cheaters, auch: Die Mogler (Fernsehfilm)
  • 2001: Donnie Darko
  • 2001: Ballade von Lucy Whipple (The Ballad of Lucy Whipple) (Fernsehfilm)
  • 2001: Das Haus am Meer (Life as a House)
  • 2002: American Girl (auch: Confessions of an American Girl)
  • 2002: Behind the Badge - Mord im Kleinstadtidyll, auch: Die Tote im Sumpf (The Badge)
  • 2002: Lost Heaven (The Dangerous Lives of Altar Boys)
  • 2003: State of Mind (The United States of Leland)
  • 2003: Hitler – Der Aufstieg des Bösen (Hitler: The Rise of Evil) (Fernsehfilm)
  • 2003: Unterwegs nach Cold Mountain (Cold Mountain)
  • 2004: Saved! – Die Highschool-Missionarinnen (Saved!)
  • 2004: Corn
  • 2005: The Ballad of Jack and Rose
  • 2005: Stolz und Vorurteil (Pride & Prejudice)
  • 2006: Lying
  • 2006: Ein Song zum Verlieben (Four Last Songs)
  • 2007: The Go-Getter
  • 2007: Into the Wild
  • 2008: Ruinen (The Ruins)
  • 2009: Der Solist (The Soloist)
  • 2009: The Messenger – Die letzte Nachricht (The Messenger)
  • 2011: Sucker Punch
  • 2013: Die Tribute von Panem - Catching Fire

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki